0

Rosenmontag in Eichstätt

Hi,
an Fasching in der Ligabank mit der Eva und der Miriam. Übrigens danke nochmal für das Schminken!

Der Rosenmontag Abend hat dem ganzen Faschingstreiben noch das Tüpfelchen auf das i gesetzt.
Zuerst waren wir kurz in der Krone, in der ich vom Berti (Schulkollege vom Flo) beim Eintreten kurzerhand als Flo erkannt wurde. Als wir dann wieder gingen war ich dann der Stefan. 😉 Entweder war es ein Faschingsscherz oder er hat sich anfangs echt vertan... 😉 Dann ging es auf zum Stadttheater, vor dem wir ungefähr 20 Minuten gewartet haben, bis wir dann endlich zu dem Entschluss gekommen sind, dass wir dort, falls wir noch länger darauf warten hineinzukommen, erfrieren. Also gings auf zum Gutmann, und da war es endlich warm, schön und lustig. Stimmung war auch gut, dank Recall. Ich wusste gar nicht, dass der Keyboarder ein Cousin von der Goßler Vroni is. Nachdem es uns dort mit den Kühen und Katzen (ich: "Hey, wo ist denn dein Kater?" sie trinkt und sagt: "Weiß nicht!" ich: "Ach, der kommt bestimmt morgen!" 🙂 zu bunt wurde, sind wir ab mit der Buslinie ins Kolpinghaus zu den AcidKidz. War schon geil dort! Ein Kollege von mir meinte im Nachhinein, dass es dort auch das höchste Potential an Aggressivität gab. Naja, kann gut sein. Liegt wohl an dem Publikum das dort war und deren Alkoholpegeln. Und zum Schluss, wie soll es anders laufen, fuhren wir noch auf einen Abstecher ins DASDA.

Jetzt verstehe ich auch warum einige Leute den Fasching als fünfte Jahreszeit bezeichnen. Denn in dieser doch relativ kurzen Zeitspanne, passieren viele und vor allem unerwartete Dinge...

photo

photo

photo

Schreib einen Kommentar

* Name, Email, Kommentar sind Pflichtfelder

Über Mich

Profile

Tags

Meine Musik

  • No recently listened tracks.
  • Ohne Titel